Anorexie & ich

Episoden aus meinem Leben und Begegnungen mit anderen Magersüchtigen.
Aus meinem eigenen Leben, so wie ich mich erinnere, kein Wort erfunden, nur zum Schutz aller leicht verändert.
Dabei möchte ich auch darauf hinweisen, dass ich so gut wie möglich dafür gesorgt habe, dass Personen nicht "rekonstruierbar" sind; weibliche Personen in meinen Erzählungen sind nicht unbedingt in der Realität auch weiblich, ebenso stimmen Berufe und Funktionen (Assistenzarzt, Psychologe, Oberarzt, etc.) zum Schutz der beteiligten Personen inklusive meiner selbst nicht immer mit der Realität überein; Namen sind grundsätzlich geändert.

Diese Texte sollen und dürfen gelesen werden. Es ist auch okay, diese Seite zu verlinken. Aber diese Texte sind durch das Copyright geschützt und ich möchte ausdrücklich NICHT, dass sie kopiert und anderweitig verwendet werden. Danke.

Kommentare

Liebe Feather

ich habe deine geschichte mit großer betroffenheit gelesen. ich hoffe sehr, dass du mittlerweile zufriedener mit deinem körper und deiner seele bist. vielleicht hast du es ja geschafft, die dinge anzunehmen, dich zuzulassen, wie du bist, denn ich denke, du bist eine tolle frau.

abgesehen vom inhalt deiner geschichte möchte ich dir auch noch sagen, dass du wirklich toll schreiben kannst. hast du dir schon mal überlegt, ein buch aus deiner geschichte zu machen? ich bin sicher, das würden viele junge frauen gerne lesen - und natürlich auch eltern, die eine tochter mit essstörungen haben und nichts verstehen...

ich wünsche dir jedenfalls alles, alles gute!

mit lieben grüßen
sabine fisch
redaktionsbuero@sabinefisch.at

ps: wenn du lust hast, schreib mir doch mal!