die Website

Die Idee

Die Idee für diese Website hatte ich schon viele Jahre.
Ursprünglich, im Herbst 2004, sollte diese Seite wohl mal "die beste pro ana-Seite überhaupt" *räusper* *hust* werden - aber schon beim ersten Erstellen habe ich gemerkt, daß sie etwas ganz anderes wird:
Eine Website zum Thema "Anorexia nervosa (Magersucht)", die nicht wie alle anderen Seiten, die ich zu dieser Thematik kannte, eine strikte Trennung zwischen "gut" (= Aufklärung über Symptome & Folgen der Krankheit; unbedingte Förderung des "Gesundwerdens" und Zensur von dagegen widersprechenden Beiträgen) und "böse" (= "Verherrlichung" der Anorexie als "Lifestyle", oft zusammengefasst unter dem Begriff "pro ana") aufrechterhält, sondern zeigt, dass das alles Symptome desselben "Phänomens" sind.
Meine Seite sollte einfach umfassende Informationen über alle Aspekte und Facetten der Magersucht bieten.

Im Oktober 2004 konnte ich in einer Lebenskrise, in der ich wieder mal alle meine noch verbliebenen Kräfte in die Magersucht gesteckt hatte, eine "kreative Phase" nutzen und erstellte das Design sowie erste Inhalte (damals noch von Hand mit dem Texteditor).


Der Anfang

Die "offizielle Eröffnung" der Seite "pure ana" war am 14. November 2004.

Schnell bin ich dank einer online-Freundin, die mir bezahlten Webspace ohne Trafficbeschränkung und Werbung geliehen hat, von YAHOO! auf privaten Webspace umgezogen.


2004 - 2006

Ich habe, außer am Anfang in ein paar Foren, in denen ich selbst Mitglied war, nie Werbung für meine Seite oder mein Forum gemacht. Ich habe nie jemanden darum gebeten, meine Seite zu verlinken.
Trotzdem sind die monatlichen Besucherzahlen seit November 2004 immer weiter gestiegen, von ca. 580 im November 2004 auf über 38 000 Besucher im August 2006.
Im September 2005 hatte die Website insgesamt erst 10.000 Besucher, im April 2006 wurden insgesamt 30.000 Besucher gezählt, im August 2006 hatte der Besucherzähler bereits die 100.000 Besucher-Marke überschritten; 150.000 Besucher erreichte der Zähler im Oktober 2006 - bis die Seite im September 2008 vorübergehend offline gehen musste, waren 300.000 Besucher erreicht.

Bei google, yahoo und fireball wurde die Website unter dem Suchwort "pro ana" irgendwann auf Rang 2 angezeigt, direkt hinter dem Wikipedia-Artikel zu diesem Thema, obwohl bis vor einiger Zeit noch nicht mal das Wort "pro ana" enthalten war und ich die Seite nirgends als "pro ana"-Seite bewerbe oder gekennzeichnet habe.

Die Reaktionen in meinem Gästebuch (1332 Einträge seit Oktober 2004) reichen von Bewunderung und Anerkennung bis hin zu völligem Entsetzen, Ablehnung und scharfer Verurteilung.
Ich zensiere oder lösche bis auf reine Werbeeinträge, völlig themenfremde Einträge, oder absolut menschenverachtende beleidigende Beiträge keine Gästebucheinträge und nehme Kritik und Anregungen sehr ernst. Ausufernde Diskussionen versuchte ich ins Forum umzuleiten, sowie konkrete Fragen per Mail zu beantworten.


Medienhype

Im März 2006 entdeckten die Medien "pro ana".
Ab da stiegen die Besucherzahlen der Website und des Forums explosionsartig an.

Obwohl das "pure" nie eine "pro ana"-Seite war oder sein wird, stürzten sich die Medien wegen meiner umfangreichen Beobachtungen zu diesem Thema vor allem auf meine Website.

Von 2006 bis 2008 wurde "pure ana" in Wikipedia unter dem Artikel pro-ana als Referenz, Quelle und Linktip gelistet - nicht als "pro ana"-Seite. (Nein, ich habe den Link wirklich nicht selbst dort angebracht!!!)
Der Artikel selbst ist inzwischen als so umfassend, objektiv und gut bewertet worden, dass der in der Wikipedia in die Liste der lesenswerten Artikel aufgenommen wurde.

Im Lauf der Jahre habe ich ca. 20 Anfragen von Medienvertretern bezüglich Reportagen und Interviews über mich und die Website bekommen, auf die ich aber aus Zeitmangel, Ambivalenz und starken Zweifeln daran, wie meine Seite und Geschichte in den Medien "rübergebracht wird", nicht antworten konnte oder die ich abgelehnt habe.

Mehrmals wurde die Website dennoch ohne mein Wissen und Einverständnis im Fernsehen gezeigt - leider oft in inhaltlich stark verzerrender Weise.


(Nein, das bin nicht ich.)


offline

Im September 2008 beschloss ich nach einem sehr unerfreulichen Vorfall, zu meinem Schutz die Seite vorerst aus dem Netz zu nehmen und gründlich zu überarbeiten.


pure 2.0

Seit Mai 2009 habe ich mir fleißig Drupal angeeignet und die Website so Stück für Stück in ein Content Management System übertragen, das die Pflege der Website stark vereinfacht.

Als "pure" geht die Website nun wieder online.

Ich wünsche mir, dass die Seite mit Hilfe Eurer Ideen und Anregungen noch größer, vielfältiger und interessanter werden kann.