Bücher

Es gibt seit Anfang der 90er Jahre eine ganze Reihe Bücher zum Thema Magersucht. Diese Bücher sollen eigentlich aufklären, vor der Krankheit warnen, abschrecken und verhindern, dass jemand in die Magersucht abrutscht.
Oft ist es jedoch so, dass diese Bücher gerade von Magersüchtigen als "Vorbilder" benutzt werden und eher "Trigger"-Material darstellen als Abschreckung.
Ob das von den Autoren wirklich so gewollt war?

(das sind alles meine... rund 40 Bücher über Essstörungen)