Aufschrei

ANAD Pathways steht hinter einer Kampagne, die eigentlich aufrütteln soll. Und andere abschrecken, es nicht so weit kommen zu lassen.

"Ich hatte schon länger das Bedürfnis, mit meinem Problem an die Öffentlichkeit zu gehen. Etwas bewegen, für alle, die in der selben Misere stecken und weniger Power haben als ich. Mit der 'Kampagne meines Lebens'. Um mir selbst dann Zeit zu geben, unter ärztlicher und psychotherapeutischer Aufsicht mein Essverhalten und mein Leben so weit wie möglich zu normalisieren.
Dazu musste zunächst einmal der Tiefpunkt mit 35 kg im Bilde festgehalten werden. Schockierend, auch für mich selbst.
Daraus entstand dann die Charity Kampagne für ANAD e.V. pathways, über die ich selbst an meine jetzigen Therapieadressen kam. Diese Kampagne wird jetzt gemeinsam mit der Art Directorin Gabriela Unseld, der Screendesignerin Denise Wildner und dem bekannten Hamburger Fotografen Chon Choi sowie mit freundlicher Unterstützung der recom GmbH sukzessive - je nach erfolgreicher Sponsoren- und Partnersuche - realisiert.
Geplant sind Anzeigen, Plakate, City Cards sowie eine ungewöhnliche Begleitbroschüre, die den "Teufelskreis" Essstörung ungeschönt zeigt."

Daniela Kühne im STERN